Geschickt verpackt besser als nackt

0
Geschickt verpackt besser als nackt

Geschickt verpackt besser als nackt

Ein großer Anteil an der Auswahl von Produktkäufen hat das Auge des Verbrauchers. Wenn die Optik der Aufmachung und das Verpackungsdesign nicht stimmen, kann das die Kaufentscheidung zugunsten eines anderen Herstellers oder Anbieters beeinflussen. Das Verpackungsdesign muss attraktiv wahrgenommen werden, zum Inhalt passen und funktional sein. Das gelungene Zusammenspiel der drei Kriterien macht ein gutes Verpackungsdesign aus.

Während die verschiedensten Produkte im Fernsehen durch Werbung oder Shoppingkanäle leicht ohne Verpackung vorgeführt und verkauft werden können. Möchte man seine gekauften technischen Geräte, Möbel usw. trotzdem gut geschützt und verpackt erhalten.

Was drauf steht muss auch drin sein

Eine Verpackung ist die Visitenkarte des Produktes und vor allem bei Erstkäufern muss der Kaufanreiz durch sie erzielt werden. Bei Markenware signalisiert die Verpackung das Image und die Werthaltigkeit. Sie sollte dem Inhalt entsprechen, indem hochwertige Produkte entsprechend hochwertig verpackt sind. Ein einfacher bedruckter Pappkarton passt nicht zu einer luxuriösen Uhr oder einem Schmuckstück. Abbildungen dürfen nur den tatsächlichen Inhalt zeigen oder ersetzt werden durch transparente Elemente wie Kunststofffenster, die den Blick auf den gut befestigten und hübsch präsentierten Inhalt freigeben. Die Größe der Verpackung wird in ihrer Wirkung oft unterschätzt. Groß heißt hier nicht immer viel – viel wichtiger ist es, dass das Ausgepackte nicht in einem Vielfachen an Verpackungsmaterialien „ersäuft“.

Selbsterklärende Bedienung erforderlich

Gutes Verpackungsdesign muss vor allem bei Gebrauchsgütern, denen die Verpackung auch als Aufbewahrungsort dient, funktionalen Ansprüchen genügen. Das Öffnen sollte einfach und ohne Hilfsmittel möglich sein. Ist das wie zum Beispiel bei Lebensmitteln nicht möglich, muss die Verpackung so konzipiert sein, dass jeder übliche Haushalt das notwendige Hilfsmittel zum Öffnen griffbereit hat. Keinesfalls darf der Verbraucher Probleme mit dem Öffnen haben und sollte sofort verstehen, wie er an den Inhalt herankommt, ohne ihn zu beschädigen. Die Dauerhaftigkeit und die Haltbarkeit müssen der voraussichtlichen Nutzungsdauer angepasst sein. Eine gute Wiederverschlusstechnik ist ein wichtiges Argument für den Verbraucher, das Produkt wieder zu erwerben.

Die Wichtigkeit der richtigen und gelungenen Verpackung äußert sich in Verkaufszahlen und Kundenzufriedenheit. Fühlt der Käufer sich durch eine unangemessene Größe getäuscht oder nimmt er den optischen Auftritt als langweilig war, können sogar für ihn interessante Produkte unbeachtet bleiben. Zerfleddert dem Verbraucher die Verpackung, solange er sie noch im Gebrauch hat, riskiert der Hersteller sogar den Verlust von Kunden, die sein Produkt eigentlich schätzen.

Über Konrad

Leave A Reply