Red Berry Blossom: die Enkel des Aperol Sprizz

0

Der Red Berry Blossom ist eindeutig das aktuelle Trendgetränk und schmeckt, wie der Name schon verrät, sehr fruchtig. Der weinhaltige Cocktail zählt zu der Kategorie Fruchtweincocktail und ist momentan bei Penny für nur 0,89 Cent zu bekommen. Direkt daneben steht übrigens seine Schwester im Regal. „Lime“ – eine Geschmacksrichtung des White Blossom, die es sich auf jeden Fall auch lohnt zu probieren.

Im Trend bleibt das Premixgetränk

Der Weincocktail Red Berry Bossom von White Blossom ist eines der zahlreich am Markt erhältlichen Premixe. Diese werden auch Ready-to-drink-Getränke genannt, da Sie bereits ein trinkfertiges Produkt sind. Sie kennen bestimmt Aperol Sprizz! Überall wird er einem als vermeintliches Trendgetränk angeboten. Zugegeben, dieser Ready-to-go-Drink hat einen gigantischen Erfolg hingelegt. Auf Ihrer Gartenparty oder Geburtstagsfeier überraschen Sie allerdings niemanden mehr mit einer Geschmacksexplosion. Vielleicht aber mit dem noch eher unbekannten weinhaltigen Getränk Red Berry Blossom.

Die Herkunft der Premixe Aperol Sprizz und Red Berry Blossom

Vor nicht allzu langer Zeit experimentierten italienische Trendsetter mit Aperol, dem berühmten Bitteraperitif. Sie mixten den Alkohol unter anderem einfach mit Soda und Prosecco. Diese Variation verbreitete sich darauffolgend bereits seit sechs Jahren in der ganzen Welt.
Als Aperitif ist er in Deutschland schon länger sehr beliebt und gilt als “schick“. Dafür spricht wohl mehr seine Farbe von glühendem Orange und das damit verbundene Urlaubsgefühl, als der Geschmack des Aperol Sprizz.
Hauptsächlich die weibliche Fraktion genießt dieses Alkohol Trendgetränk seit Jahren, dabei wird Ihnen ja eher ein süßlicher Geschmackssinn nachgesprochen.

Fruchtweincocktails sind noch im Kommen

Aus den Regalen im Supermarkt sind einem die Klassiker Käfer Hugo, Käfer Weinkeller Sprizzer, Käfer Sprizzer Bitterorange, LIGHT Live hûgo, LIGHT Live sprizz (Sektkellerei Schloss Wachenheim) bereits seit 2008 bekannt.
Das Sortiment erweitert sich allerdings stetig, aufgrund der hohen Nachfrage nach Fruchtweincocktails, zum Beispiel mit dem Red Berry Blossom mit nur 5.9% vol. Alkoholgehalt.

2013 verkündete Barbara Hoffmann, Pressesprecherin der Sektkellerei Schloss Wachenheim, auf der ProWein in Essen: “Wir gehen davon aus, dass die hohe Nachfrage nach alkoholfreiem Sekt und weinhaltigen Cocktails anhält.” Und sie hatte recht behalten. Bis heute sind die leckeren Aperitifs aus den Bars bundesweit nicht wegzudenken.

Das obere Preissegment: Henkell & Co.

Von White Blossom von Penny zu einem Preis von unter einem Euro zu finden, bis hin zu Henkell & Co., treibt der Trend Produkte in allen Preissegmenten auf unseren Tisch. Die Herres Gruppe und Schloss Wachenheim liegen mit Ihren Produkten im mittleren Preissegment. Die Premixe von Schloss Wachenheim „Bar Royal“ liegen bei knapp drei Euro, Herres gibt “Jive“, “Aperito Sprizz” und “Hugo” etwas niedriger für ca. 2,80 Euro ab.

Mit „il Spr!z“ und „il Ugo!“ (Mionetto/Veneto) wurden Getränke für einen Preis von je ca. fünf Euro auf den Markt gebracht. Hugo, Bellini, Spritz – die Marken klingen nach guter Laune und Genuss mit überdurchschnittlicher Qualität. So hat der Pressesprecher Jan Rock den großen Absatzerfolg ausgedrückt: „unkompliziert mediterraner Genuss auf hohem Niveau”. Die Zahlen und die Meinungen der Verbraucher geben ihm durchaus recht.

MBG International Premium Brands toppt Henkell & Co.

Nach oben scheint es bei dem Fruchtweincocktail noch keine Grenzen zu geben. Trotz des Preises von knapp sieben Euro wurden die Absatzerwartungen von MBG International Premium Brands übertroffen. Mit ihrem „Hugo by Scavi & Ray“ wurde anscheinend eine Nachfrage im höheren Preissegment gestillt.

„2Go” von Weinkellerei Binderer St. Ursula

Es muss nicht immer edel und teuer sein, wenn es um den flüssigen Genuss geht. Die Weinkellerei Binderer St. Ursula erobert mit Perlweinmischungen in 250ml Dosen den Markt. Bis zu fünf verschiedene Sorten erhält man bereits für je 99 Cent der Lifestyle-Marke2Go“. Auch im Red Berry Blossom Segment gibt es also Konkurrenten, die nicht zu unterschätzen sind.


Bildnachweis: © schwarzer.de



Share.

Über Konrad

Comments are closed.