Finanzprobleme? Kredit abgelehnt?

0

Haben Sie Finanzprobleme? Wurde ihr Kredit abgelehnt? Viele Menschen geraten oft unverschuldet in Not und dann schlagen plötzlich alle Wogen über ihnen zusammen. Das drückt auf den Magen und macht eine besonnene Reaktion schwer. Was kann man tun, wenn schwere Finanzprobleme den Alltag belasten?

Finanzprobleme: Kredit abgelehnt, schwierige Lebensumstände

„Tief durchatmen!“ wäre hier mal der erste Tipp, den man geben kann. Natürlich sagt es sich leicht daher, wenn man selbst keine Probleme vor sich herschiebt. Andererseits: so ganz ohne Probleme ist wohl kein Mensch. Finanzprobleme sind ja nicht das einzige, was einen Menschen bedrücken kann.

Tief durchzuatmen hat für die meisten Menschen eine positive Wirkung. Gerade Finanzprobleme lassen einen Menschen depressiv werden und in sich zusammensinken. Tief durchzuatmen bedeutet für Viele jedoch auch, sich wieder aufzurichten und dabei richtet sich der Blick auch wieder automatisch nach Vorne.

Wie kann man seine Finanzprobleme lösen?

Kreditwürdigkeit prüfen

Das hört sich vielleicht spaßig an, aber es ist einer der ersten Schritte nach Vorne. Die Kreditwürdigkeit einer Person wird in Deutschland mit einem Scoringverfahren ermittelt. Die mit dem Scoringverfahren ermittelte Kennzahl gibt an, wie wahrscheinlich ein Kreditausfall bei dieser Person ist.

Das Interessante daran ist, dass ein schlechter Score und damit eine niedrige Kreditwürdigkeit gar nicht mal mit aktuellen Finanzproblemen zu tun haben muss. Oftmals sind es Ereignisse aus der Vergangenheit, die auch in der Gegenwart noch ihre verheerende Wirkung zeigen. Ein alter Schufa-Eintrag zum Beispiel ist so ein Fall.

Hatten Sie schon mal den Fall, dass eine Überweisung wegen weniger fehlender Cents nicht ausgeführt wurde? Oder eine Lastschrift, die aus genau demselben unglaublichen Grund nicht eingelöst wurde? Wenn aus solch einem Vorfall den Sie möglicherweise gar nicht mehr auf dem Schirm haben, noch ein Schufa-Eintrag besteht, kann dies in der Gegenwart zu einem schlechten Score führen und dazu führen, dass ihr Kredit abgelehnt wird.

Finanzprobleme soll man aktiv angehen: „Kredit abgelehnt“ gehört der Vergangenheit an

Warum verschaffen Sie sich nicht mal einen Überblick, was bei der Schufa so über Sie und ihr vermeintliches Finanzleben gespeichert ist? Sie haben pro Jahr einmal Anrecht auf eine kostenfreie Selbstauskunft. Dieses Anrecht sollten Sie nutzen. So erfahren Sie, welche Informationen dort schlummern und möglicherweise Finanzprobleme bereiten. Eventuell kann man einen ungünstigen Eintrag geraderücken. Auf jeden Fall sorgt ein Mehr an Informationen für Aufklärung.

Online zur kostenlosen Schufa-Selbstauskunft

Rufen Sie die Startseite auf meineSCHUFA.de auf. Dort finden Sie links im Menü den Menüpunkt „Datenübersicht nach § 34 Bundesdatenschutzgesetz“. Klicken Sie dort auf Produktinfo Datenübersicht nach § 34 Bundesdatenschutzgesetz. Dort wählen Sie in einer der verfügbaren Sprachen durch Klicken auf das Fähnchen das Bestellformular: Datenübersicht nach § 34 Bundesdatenschutzgesetz aus. Nun öffnet sich eine PDF-Datei, welche Sie ausdrucken und ausfüllen können. Auf einer zweiten Seite wird auch erklärt, dass Sie Ausweisdokumente kopieren und beifügen müssen und an welche Adresse das geschickt werden muss.

Kredite ohne Schufa wenn Kredit abgelehnt

Hiervon ist abzuraten, denn ein Kredit ohne Schufa – zu deutsch: „ohne Auskunft durch die Schufa“ – birgt für den Kreditgeber ein erhöhtes Risiko eines Kreditausfalls. Ein solches erhöhtes Risiko lässt sich ein jeder Kreditgeber jedoch teuer bezahlen, denn die tatsächlich geschehenden Kreditausfälle müssen ja über die Zinseinnahmen aus allen übrigen Krediten abgedeckt werden. Diese wesentlich höheren Zinsen jedoch tragen Sie mit ihrer monatlichen Zahlung. Und da diese höher ist als bei anderen Kreditgebern, wird das ihre Finanzprobleme sicher eher noch vergrößern statt sie zu lösen.

Schuldnerberatungsstelle: Finanzprobleme dauerhaft lösen

Professionelle Hilfe ist unangenehm, weil man sich anderen Menschen öffnen muss und das auch nch mit einem Thema, das nun wirklich kein Plauderthema ist. Dennoch ist es notwendig und gut, eine Beratung wahrzunehmen. Die Schuldnerberatungsstelle hat oftmals mehr Möglichkeiten, mit Gläubigern zu reden und eventuell die bestehenden Schulden zu reduzieren. Auf jeden Fall lohnt sich ein Gespräch über Lösungsmöglichkeiten für die Finanzprobleme. „Kredit abgelehnt“ kann dann schon in kurzer Zeit der Vergangenheit angehören.

Auf schuldnerberatungen.org finden sich Verzeichnisse mit Schuldnerberatungsstellen. Ein Besuch der Webseite lohnt sich also.


Bildnachweis: © Fotolia – yongyutp

Über Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Comments are closed.